MUT! in der Schule

Neben eigenen Projekten im Theater kommt Theaterpädagoge Mahmut Canbay auch in Ihre Klasse!

In neue Rollen zu schlüpfen, Beziehungen und Verhaltensweisen auszuprobieren und diese überzeugend zu präsentieren stärkt das Selbstbewusstsein von Schüler*innen und kann neue Möglichkeiten ihres Selbstverständnisses eröffnen. Durch Diskutieren und Erproben erkundet Mahmut Canbay gemeinsam mit den Teilnehmenden die Rolle von Respekt, Toleranz und Interkulturalität im Leben der Einzelnen sowie in der Klasse als Gemeinschaft. Vom eigenen Alltag inspiriert entwickeln die Schüler*innen eigene Szenen, führen Regie und kommen als Schauspieler*innen aus sich heraus.

 

Unsichtbares Theater, Gesamtschule Bergheim

Mehrere Tage lang, beschäftigten sich die Schüler*innen der Gesamtschule Bergheim unter Leitung von Mahmut Canbay mit sich selbst und theaterpädagogischen sowie schauspielerischen Übungen. Sie lernten das Konzept hinter „unsichtbarem Theater“ kennen und übten Szenen, die sie im Abschluss vor uneingeweihten Schüler*innen der benachbarten Erich-Kästner-Schule vorführen wollten. Ziel der Vorführungen war die Darstellung einer Konfliktsituation, um die umstehenden Schüler*innen zum Eingreifen zu bewegen. Das ganze wurde anschließend mit allen Involvierten reflektiert und die Schauspieler*innen teilten ihre Erfahrungen aus dem theaterpädagogischen Projekt und welche Schlüsse sie daraus im Bezug auf Toleranz und Zivilcourage schließen konnten.

Einen ausführlichen Bericht der unsichtbaren Aufführung finden Sie hier: unsichtbares Theater mit der Gesamtschule Bergheim.

 

Fotos: der Konflikt beginnt –> die Schüler*innen besprechen die Vorstellung mit den Schauspieler*innen, Copyright: Mahmut Canbay

 

„iact“ Schauspielschule

Seit 2016 unterstützt das Mut! Theater die iact-Schauspielschule und arbeitet eng mit ihr zusammen, um jungen Menschen den Eintritt in die Welt der darstellenden Künste zu ermöglichen. Iact ist eine staatlich anerkannte Berufsfachschule und Ergänzungsschule mit BAföG- Berechtigung.

Eine junge, inspirierende Schauspielschule für Film und Theater, mit einem innovativen Ausbildungskonzept mitten in Hamburg.

Hier erfahrt ihr mehr über die Ausbildung.

 

 

Mut!-Intendant Mahmut Canbay mit Schüler*innen der iact-Schauspielschule:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressestimmen

Welt.de über erhöhte Fördergelder:

„(…) das „MuT Theater“ profitiert mit 62.000 Euro von 15.000 Euro zusätzlich im Jahr.“ (ganzer Artikel)

 

Die Eimsbütteler Nachrichten über das Kindertheater „Kish Kush“:

„In 50 Minuten voller Zauber erzählt das italienische Teatro Distinto vom Anderssein. Ein Theaterstück, das Groß und Klein zu begeistern weiß und auf künstlerische Weise ein globales Thema anspricht.“ (ganzer Artikel)

 

Theaterbrücken-Festival

Nachdem das erste Theaterbrücken-Festival im Mai 2018 sehr erfolgreich gelaufen ist, ist das Interesse und die Anfragen der Künstler*innen und Zuschauer*innen groß geworden. Mit diesem Projekt wollen wir die Vielfalt im Bereich Theater und Kunst sichtbar machen und Künstler*innen, Zuschauer*innen und Theater-und Kulturschaffende zusammenbringen. Das Theaterbrücken-Festival soll zur diversitätsbewussten und kulturellen Bildung dienen: Wir schlagen eine Brücke. Eine Brücke zwischen Orient und Okzident. Die zweite Ausgabe fand vom 11.04.2019 bis 28.04.2019 mit Vorstellungen im Mut! Theater sowie dem Rudolf Steiner Haus und dem Theater Haus im Park Bergedorf statt und 2021 starten wir in die vierte Runde vom 26.08. bis 04.09.!

Das „Theaterbrücken-Festival“ fördert den kulturellen Austausch zwischen Künstler*innen verschiedener Hintergründe, die in Hamburg leben. Während des Festivals wurde sich intensiv mit den Thematiken „Zweisprachige Inszenierungen“ und „Neue Heimat“ mit Hilfe der Kunstform Theater auseinander gesetzt. Über die Zeit wurden zusätzlich Workshops von Fachkräften angeboten, Arbeitsgruppen und Präsentationen konnten hierbei die Grundlage für einen wissenschaftlich fundierten Diskussionsaustausch bilden. Eine Besonderheit während des Festivals wird die Partizipation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund sein, die bereits über eigene Theatererfahrung verfügen und darüber in diesem Kontext berichten.

2. Theaterbrücken-Festival 2019

Das Theaterbrückenfestival 2019 wurde mit freundlicher Unterstützung gefördert durch:

1. Theaterbrücken-Festival 2018

Projekte

Eu Projekt im Rahmen des Programms Jugend für Europa     

These Are The People In Your Neighbourhood- Das sind die Leute in deiner Nachbarschaft

Wir haben als MUT Theater/Interkulturell e.V. das Projekt „Das sind die Leute in deiner Nachbarschaft“ mit Jugendlichen zwischen 18-24 Jahren umsetzen. Wir sind der Meinung, dass dieses Engagement durch eine Ausweitung auf internationale Kontexte und die intensive Zusammenarbeit von Jugendlichen verschiedener Nationen noch nachhaltiger und intensiver vermittelt und langfristig erhalten werden kann.

Bei diesem Projekt wurde Theater- und Tanzpädagogik als Methode verwendet, mit denen Jugendliche an Theater, Tanz und vielfältige kulturelle Bildung herangeführt werden konnten. Bei der Auswahl der Teilnehmer wurden Jugendliche bevorzugt, die ein bestehendes Interesse an den darstellenden Künsten haben und sich vorstellen können, sich beruflich in diesen Bereich zu orientieren, sodass wir ihnen wertvolle Eindrücke und „Blicke über den Tellerrand“ ermöglichen können, die sie in ihrer Berufswahl aufgreifen können.

Die Jugendlichen aus den drei Ländern (Stockholm, Izmir und Hamburg) sind als gleichgestellte Teilnehmer auf Augenhöhe zueinander gekommen. Sie wurden alle entsprechend ihrer Vorerfahrungen von den Partnerorganisationen in Schweden bzw. der Türkei vorbereitet und gefördert. Das Projekt ist erfolgreich durchgeführt und wir arbeiten an der Entwicklung eines weiteren internationalen Projektes.


„musikbewegt“ (ab März 2020)

In unserem neuen Projekt werden wir mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund musik- und tanzpädagogisch arbeiten. Nach einem Kennenlernen und Einarbeitung in musikalische und darstellende Methoden können den eigenen künstlerischen Visionen frei Lauf gelassen werden.

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Programms „Kultur macht Starkt“ des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

„Gitarre trifft Saz“ (gelaufen)

Das Projekt „Gitarre trifft Saz“ ist ein musik- und theaterpädagogisches Projekt aus der Perspektive der teilnehmenden Jugendlichen. In dem interkulturellem Projekt werden selbst mitgebrachte Musikinstrumente genutzt und Theaterszenen improvisiert, um den eigenen Körper spielerisch und musikalisch zu erleben – als Gruppe, wie auch als Individuum.

Proben finden donnerstags von 16-18 Uhr und sonntags von 12-14 Uhr statt. Bei Interesse wendet euch gerne an info@muttheater.de!

Das Projekt wird  im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ von dem Bundesmusikverband Chor & Orchester gefördert.

Einen kleinen Eindruck des Projekts gibt es auf unserem Youtube Kanal.

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Deutsch-Türkische Theaterbegegnung mit Jugendlichen (gelaufen)

Im Dezember 2018 kommt eine Gruppe aus Schauspielschülern aus Istanbul zu Besuch ins Mut!Theater nach Hamburg! Gemeinsame Workshops unter der Leitung von Mahmut Canbay und Mesut Gülsen stehen auf dem Programm. Ein Gegenbesuch wird kurz vor Weihnachten stattfinden: die Gruppe aus 10 jungen Erwachsenen aus Hamburg, die sich ebenfalls in der Schauspielausbildung befinden besucht die Austauschpartner in Istanbul. Dort wird das Workshop-Programm weitergeführt. Die Lernerfahrungen in Hamburg sowie in der Türkei werden durch Besuche kultureller Veranstaltungen und stadt- und kulturgeschichtlich relevanter Orte ergänzt. Wir hoffen vielfältige interkulturelle Erfahrungen und wertvolle Begegnungen unter Theater- und Kultur-Interessierten mit nach Hause zu nehmen.

Standbild aus „Cultural Education through Theater“ (Okt. 2018)

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

„Cultural Education through Theater“ in Hamburg (gelaufen)

Am Mut! Theater fand vom 22. bis 29.10.2018 das Projekt “Cultural Education through Theater” in Zusammenarbeit mit dem Cultheater aus der Türkei statt. Insgesamt 20 deutsche und türkische Teilnehmer besuchten unter der Leitung von Prof. Dr. Kerem Karaboğa (Fakultät für Theaterkritik und Dramaturgie der Universität Istanbul), Dr. Nilgün Firidoğlu sowie Mahmut Canbay vom Mut! Theater 6 Projekttage lang Ausbilder-Workshops. Hauptziel des Projekts war es, herauszuarbeiten, wie die Teilnehmer das Theater für kulturelle Bildung einsetzen und Ausbildungsmodule entwickeln können. Die Teilnehmer lernten, wie durch Theater der interkulturelle Dialog entwickelt werden kann und es die Struktur der multikulturellen Gesellschaft verfestigt. In einem sowohl theoretischen als auch praktischen Ansatz beteiligten sich die Teilnehmer unter anderem an Debatten über ein gemeinsam besuchtes Theaterstück.

Pdf: Bericht des Projektes auf türkisch

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Jugendtheatergruppe „Raum voller Musik“ (gelaufen)

In unserer Theatergruppe „Raum voller Musik“ im MUT! Theater trafen einmal wöchentlich Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren zusammen, um gemeinsam ein Musiktheaterstück zu entwickeln. Über bekannte Lieder näherten wir uns der Geschichte dazu, assoziierten eigene Gedanken und setzen Gefühle in Wörter und Bewegung um, damit letztendlich
 ein eigenes Stück auf der Bühne entsteht.

Die Jugendlichen forschten, recherchierten und entwickelten unter der professionellen Anleitung des Musikers Sener Yildiz und der Regisseurin Linori Peveling mit viel Spaß und Energie ein Stück, was ihre Ideen und Meinungen zum Ausdruck bringen und ihnen so eine Plattform geben kann.

Mehrmals pro Spielzeit besuchten wir verschiedene Musikstücke in unterschiedlichen Theatern. Dabei hatten die Jugendlichen die Möglichkeit sich mit professionellen Theatermachern zu unterhalten, verschiedene Theater kennen zu lernen und bei Proben hautnah mitzuerleben, wie Theater gemacht wird. All das konnte dann in die Entwicklung des eigenen Stückes mit einfließen.

Gefördert wurde  das Projekt vom BMBF im Rahmen von »Kultur macht stark«. Das Projekt wurde vom MUT! Theater in Kooperation mit dem Haus der Familie und dem Nachbarschatz durchgeführt.

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Lila in Hamburg (gelaufen)

Du hast Lust auf Theater? Dann meld dich bei uns! Ab sofort bieten wir regelmäßige Theaterkurse für junge Frauen zwischen 18 und 26 Jahren an.

Die Proben finden jeden Sonntag um 14 Uhr im MUT! Theater statt. Einsteigen kannst du jederzeit und Bühnenerfahrungen brauchst du keine.

Ein gefördertes Projekt durch das Paritätische Bildungswerk Bundesverband e.V.

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Frauentheatergruppe (gelaufen)

Wöchentlich traf sich die Frauengruppe, bei der viele Frauen mit Migrationshintergrund mitmachten, von 16 bis 18 Uhr unter der Leitung von Aynur Canbay und Özgül Karik. Zusammen engagierten sie sich für die Entwicklung eines Theaterstückes aus ihrer Perspektive. Das Mut Theater unterstützte sie dabei und zusammen wurde viel Wert auf die künstlerische Qualität der Theaterarbeit gelegt. Es wurden Themen wie Freundschaft, Ausgrenzung und die eigene Biographie auf die Bühne gebracht. Dadurch wurde die Kommunikation und Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte gefördert.

Ein gefördertes Projekt durch DaMiGra e.V.

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Jugendaustausch Hamburg – Chicago (gelaufen)

Das MUT! Theater durfte Hamburgs Partnerstadt Chicago besucht! Mit zehn Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren ging es Ende Juli 2017 in die USA. Dort trafen wir unsere Austauschpartner von Code Create. Code Create ist ein Zusammenschluss von Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Schauspieler*innen. Mit ihrer Arbeit verbindet Code Create diese verschiedenen Bereiche und schafft mithilfe von Workshops neue Einblicke in die verschiedenen Welten. Anfang August hat unser Austauschpartner uns dann hier in Hamburg besucht.

Gemeinsam haben wir viel über Film- und Theatertechniken gelernt und am Ende ist ein eigenes Theaterstück der insgesamt 20 Jugendlichen herausgekommen. Welche Themen darin auftauchten, entschieden die Jugendlichen dabei selbst. Darüber hinaus gab es verschiedene Workshops und Besichtigungen.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Partnern, die dieses Projekt erst möglich gemacht haben!

Du hast Lust bekommen mitzumachen? Dann meld dich einfach bei uns unter: info@muttheater.de

Mitwirkende

Ehrenamtliche Tätigkeit

Lust auf Theater und keine Ahnung wo anfangen? Wie wäre es, wenn du in deiner Nachbarschaft beginnst und uns mit Tatendrang unterstützt, unsere kleine Bühne im Schanzenviertel am Leben zu erhalten. Als Off-Bühne sind wir von Förderungen und Spenden abhängig – und von deinem ehrenamtlichen Einsatz!

Abends die Karten einreißen, ein kaltes Getränk verkaufen, die Bühne fegen, Schalter und Hebel bedienen… All das tun bei uns Ehrenamtliche, um ihre Bühne im Viertel am Leben zu erhalten. Der Clou dabei: wer hilft, darf auch umsonst zuschauen!

Aber das sind nur die Tätigkeiten, die für jeden sichtbar sind! Ob handwerklich begabt oder organisatorisch einwandfrei – wenn du Lust hast, dich und deine Talente bei uns einzubringen, freuen wir uns, wenn du dich unter info@muttheater.de bei uns meldest!

Derzeit suchen wir vor allem Unterstützung bei der Neugestaltung unserer Website. Wenn du Lust hast dich kreativ mit uns zusammen im Bereich Webdesign auszuprobieren und dein eigenes Wissen einzubringen, melde dich gerne bei uns!

Auch im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Marketing versuchen wir uns weiter zu entwickeln. Du kennst dich ein bisschen mit Photoshop und hättest Lust dich kreativ in der Gestaltung von Flyern, Plakaten und Presseschreiben auszuleben? Wir freuen uns auf dich!

Praktikum

Du bist gerade mit der Schule durch oder mitten im Studium, hast mindestens 4 Wochen Zeit und willst näher ran an die Bretter, die die Welt bedeuten? Dann mach doch ein Praktikum bei uns! Melde dich einfach unter info@muttheater.de

Linori hat im September 2015 ein Praktikum im Mut Theater absolviert… und ist bei uns „hängen geblieben“.

Warum wolltest du ein Praktikum beim Theater machen?

Linori: Weil das meine Leidenschaft ist.

Hast du vorher schon Theater gemacht?

Linori: Ja, seitdem ich 8 Jahre alt bin, spiele ich Theater.

Und daraus hat sich ein Berufswunsch für dich entwickelt?

Linori: Ja, mir war schon früh klar, dass ich irgendwas mit Theater machen will. Aber was genau, wusste ich noch nicht so richtig.

Welche Bereiche haben dich von vorneherein interessiert und was hast du neu im Theater kennen gelernt?

Linori: Schauspiel, Regie, Theaterpädagogik und Schreiben hatten mich am  meisten interessiert. Ich hatte im Mut Theater aber auch die Möglichkeit in ganz andere Abteilungen reinzuschnuppern: Technik, Abendmanagement, Bühnenbild. Außerdem konnte ich immer bei proben dabei sein, hier und da assistieren und ich hab hier eine neue Heimat für meine Theatergruppe finden können.

Warum hast du dich für ein kleines Theater entschieden?

Linori: Ich glaube, ich kann hier mehr lernen, weil es kleiner und übersichtlicher ist. Es gibt mehr Möglichkeiten sich auszutauschen und sich einzubringen. Ich war vorher an einem größeren Theater, welches auch Werkstätten hatte, aber dort konnte ich nicht so viel machen, da ich in einem festen Bereich eingeteilt wurde.

Mitwirken im Theater

Du hast Lust, dich im Theater zu engagieren? Ob Praktikum oder ehrenamtliches Engagement – bei uns kannst du Theaterluft schnuppern und viel lernen!

Bei Fragen oder Interesse melde dich einfach per Mail unter info@muttheater.de

Wir freuen uns auf dich!

Programm

AKTUELLES PROGRAMM

  • Deine Hände

    Samstag, 19:00 Wo: Mut! Theater Preis: 12/ 8€


    Texte des Puppenspielers Herbert Langemann erwecken Stationen einer außergewöhnlichen und kurzen, aber weitestgehend unbekannten Biographie zum Leben – ähnlich wie Langemann es verstand, Figuren und Objekten mit seiner Kunst Seele... weitere Infos

  • Ausverkauft: Bandscheibenvorfall – Ein Abend für Leute mit Haltungsschäden

    Samstag, 20:00 Wo: Mut! Theater Preis: 12€/8€


    Die Veranstaltung am 11.02.2023 ist ausverkauft. Für den 12.02.2023 sind noch Tickets erhältlich. Theater:  Kalles Company spielt Bandscheibenvorfall – Ein Abend für Leute mit Haltungsschäden Von: Ingrid Lausund Regie: Kalle... weitere Infos

  • Bandscheibenvorfall – Ein Abend für Leute mit Haltungsschäden

    Sonntag, 19:00 Wo: Mut! Theater Preis: 12€/8€


    Theater:  Kalles Company spielt Bandscheibenvorfall – Ein Abend für Leute mit Haltungsschäden Von: Ingrid Lausund Regie: Kalle Dittmann Es spielen: Edda de Graaf, Frank Rattey, Norbert Proske, Silke Witt, Sotiria... weitere Infos

  • NINGHE – canciones & historias, café & leche

    Donnerstag, 20:00 Wo: Mut! Theater Preis: 15€/10€


    Schönheit und Prezision. Dynamik und Schwung. Anmut und Strenge. In der spanischen Musik könnten dies alles Kontraste aber genauso auch Komplemente sein. Es gibt jedenfalls ganz viel Duende. Wie F. G.... weitere Infos

  • Klassische Monologe in türkisch

    Freitag, 20:00 Wo: Mut! Theater Preis: 15€/13€


    Klassische Monologen in  türkisch In türkischen Versionen: wie werden klassische Monologe interpretiert? Hamlet, Romeo und Julia, von Dario Fo „Frauenmonologe“, von Bertol Brecht „Mutter Courage“ Monolog Tiyatro grubu Schaekspear, Dario Fo ve Bertol Brecht’en... weitere Infos

  • Lab Rat, Ein Drogenkoch packt aus

    Samstag, 20:00 Wo: Mut! Theater Preis: 7€/5€


    Lesung Mit Hans Frank Wohlrab Ist Jahrgang 1964 und wuchs in der Nähe von Hamburg auf. Dreißig Jahre später blickt er von der Panoramaterrasse seiner Villa in Mexico auf den... weitere Infos

  • Lêger/ Die Suche

    Sonntag, 16:00 Wo: Mut! Theater Preis: 6€


    Kurdischsprachiger Film und deutsche Untertitel Dauer: 65 min Regisseure: Esin Akgül Güneş & Ömer Leventoğlu Çiğdem erfährt dann, dass ihre Großmutter durch Maraş, Kayseri eingewandert ist und sie ihren Bruder... weitere Infos

  • Die Eiserne Jungfrau

    Samstag, 19:30 Wo: Mut! Theater


    … lautet der Titel der rund einstündigen szenischen Lesung von Fabian Pleiser. Der Übersetzer und Schauspieler hat die Gruselgeschichte „The Squaw“ von Dracula-Autor Bram Stoker ins Deutsche übersetzt und präsentiert... weitere Infos

  • ÄUSSERE STIMME „Dış Ses’’

    Samstag, 20:00 Wo: Mut! Theater Preis: 15€


    erzählt das Leben zweier Frauen aus unterschiedlichen Kreisen. Verinnerlichte patriarchalische Kontrolle, die immer wieder Spirituelle und Intellektuelle Impulse hemmt und kontrolliert.   Im Stück sind die Frauen in ihren Handlungen... weitere Infos

  • Meine Eltern, die Gastarbeiter

    Donnerstag, 20:00 Wo: Mut! Theater Preis: 15€/13€


    Regie und Text: Mahmut Canbay   Die Veranstaltung wurde von Dezember 2022 auf Mai 2023 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Ziel ist es mit der Inszenierung eine Zeitreise... weitere Infos

Vergangene Stücke auf unserer Bühne:

Facebook
Instagram
Follow by Email