Sommervögel

Inszenierung des Lebens der Maria Sibylla Merian
Naturforscherin, Künstlerin, Reisende

sommervoegel-portrait

Maria Sibylla Merian (*2. April 1647, + 13. Januar 1717)
Schon von Kindesbeinen erforschte und malte Maria Sibylla Merian im 17. Jahrhundert Pflanzen und Insekten, Insekten galten zu jener Zeit als Teufelswerk. Ihr besonderes Thema war die Metamorphose der Schmetterlinge. Geboren und aufgewachsen in Frankfurt am Main lebte sie später in Nürnberg und Amsterdam mit ihren beiden Töchtern, wo sie als Künstlerin, Forscherin und Geschäftsfrau anerkannt und angesehen war. Im Alter von 52 Jahren brach sie zu ihrer Expedition in das ferne Surinam auf, in die holländische Kolonie, wo sie sich auch mit dem Leben der schwarzen und indianischen Sklaven auseinandersetzte.
2017 jährt sich ihr Todestag zum 300. Mal.

(Idee und Bühneninstallation: Waltraut Biester, Text und Interpretation: Viktoria Meienburg, Flöten Interpretationen: Angelika Schmidt.)