Theaterbrücken-Festival

Nachdem das erste Theaterbrücken-Festival im Mai 2018 sehr erfolgreich gelaufen ist, ist das Interesse und die Anfragen der Künstler*innen und Zuschauer*innen groß geworden. Mit diesem Projekt wollen wir die Vielfalt im Bereich Theater und Kunst sichtbar machen und Künstler*innen, Zuschauer*innen und Theater-und Kulturschaffende zusammenbringen. Das Theaterbrücken-Festival soll zur diversitätsbewussten und kulturellen Bildung dienen: Wir schlagen eine Brücke. Eine Brücke zwischen Orient und Okzident. Die zweite Ausgabe fand vom 11.04.2019 bis 28.04.2019 mit Vorstellungen im Mut! Theater sowie dem Rudolf Steiner Haus und dem Theater Haus im Park Bergedorf statt und 2021 starten wir in die vierte Runde vom 26.08. bis 04.09.!

Das „Theaterbrücken-Festival“ fördert den kulturellen Austausch zwischen Künstler*innen verschiedener Hintergründe, die in Hamburg leben. Während des Festivals wurde sich intensiv mit den Thematiken „Zweisprachige Inszenierungen“ und „Neue Heimat“ mit Hilfe der Kunstform Theater auseinander gesetzt. Über die Zeit wurden zusätzlich Workshops von Fachkräften angeboten, Arbeitsgruppen und Präsentationen konnten hierbei die Grundlage für einen wissenschaftlich fundierten Diskussionsaustausch bilden. Eine Besonderheit während des Festivals wird die Partizipation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund sein, die bereits über eigene Theatererfahrung verfügen und darüber in diesem Kontext berichten.

2. Theaterbrücken-Festival 2019

Das Theaterbrückenfestival 2019 wurde mit freundlicher Unterstützung gefördert durch:

1. Theaterbrücken-Festival 2018

YOUTUBE
Facebook
Instagram
Follow by Email