THEATER: EMIGRANTEN

wolf wempe


 

 

 

 

 

 

 

Ein Theaterstück nach Slawomir Mrozek
am Donnerstag, den 17.12.2015 um 20 Uhr
am Freitag, den 18.12.2015 um 20 Uhr
Tickets: €12/ €9

Das Theaterstück »Emigranten« spielt die Situation derer durch, die als Außenseiter in der Fremde leben. Der eine, früher Bauer, hat seine Heimat verlassen, um das große Geld zu machen, der andere ist aus politischen Gründen geflohen. Ihre Standpunkte bleiben unvereinbar, die Brutalität, die beide von der Umwelt erfahren, reagieren sie aneinander ab.
Es ist Silvesterabend, aus den oberen Stockwerken hört man Stimmen, Gelächter, das Öffnen von Champagnerflaschen. Sie führen in ihrem Keller ein typisches Gespräch zweier völlig verschiedener Wesen, die ihr Zusammentreffen seltsamen Umständen zu verdanken haben.

Zwischen Sehnsucht und Illusion schwankend, bleiben sie aneinander gefesselt, zwei Einsame, für die Außenseitertum längst zur psychischen Grundposition geworden ist. Die Konflikten zwischen beide erinnern daran, dass die Suche nach Freiheit, zu deren Formen auch die Emigration gehört, vor allem schmerzvoll ist.

Regie: Mahmut Canbay
Spiel: Wolf Wempe & Emrah Demir

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de, online via comforticket.de zzgl. Vorverkaufsgebühren oder unter 040/37089344

EMIGRANTEN


EMIGRANTEN
Ein Theaterstück nach Slawomir Mrozek
am Samstag, den 7.11.2015 um 20 Uhr
Tickets: €12/ €9

Das Theaterstück »Emigranten« spielt die Situation derer durch, die als Außenseiter in der Fremde leben. Der eine, früher Bauer, hat seine Heimat verlassen, um das große Geld zu machen, der andere ist aus politischen Gründen geflohen. Ihre Standpunkte bleiben unvereinbar, die Brutalität, die beide von der Umwelt erfahren, reagieren sie aneinander ab.
Es ist Silvesterabend, aus den oberen Stockwerken hört man Stimmen, Gelächter, das Öffnen von Champagnerflaschen. Sie führen in ihrem Keller ein typisches Gespräch zweier völlig verschiedener Wesen, die ihr Zusammentreffen seltsamen Umständen zu verdanken haben.

Zwischen Sehnsucht und Illusion schwankend, bleiben sie aneinander gefesselt, zwei Einsame, für die Außenseitertum längst zur psychischen Grundposition geworden ist. Die Konflikten zwischen beide erinnern daran, dass die Suche nach Freiheit, zu deren Formen auch die Emigration gehört, vor allem schmerzvoll ist.

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de, online via comforticket.de zzgl. Vorverkaufsgebühren oder unter 040/37089344

PREMIERE you.me.today

Mut Theater Produktion youmetoday Foto von Jonas Gerberding

am 2.10.15 um 20 Uhr

PREMIERE

weitere Vorstellungen am
3. 10. 15
27. & 28. 11. 15
um 20 Uhr
Tickets: €12/ €10

nach norway.today von Igor Bauersima

Juli und August verabreden sich unbekannterweise im Internet zum gemeinsamen Selbstmord an einer Klippe in Norwegen. Als die beiden jungen Menschen aufeinander treffen, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Aus anfänglicher schwarzhumoriger Antipathie entwickelt sich nach vielen Missverständnissen und ehrlichen Aussprachen allmählich eine seltsame Freundschaft und mit ihnen die Frage, ob es sich jetzt nicht doch eher lohnt am Leben zu bleiben.

you me today from Rayka Kobiella on Vimeo.

Regie: Rayka Kobiella
Schauspiel: Emrah Demir & Siine Behrens
Choreografie: Maria Möbius
Regieassistenz: Rouven Kriete
Gefördert von der Freien und Hansestadt Hamburg, Stadtteil Eimsbüttel

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de, online via comforticket.de zzgl. Vorverkaufsgebühren oder unter 040/37089344

ORTHOREXIA – oder von der Ausbeutzung der Bienen

Orthorexia

am 01.10.15 um 20 Uhr
Tickets €13/ €9

„Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr“ (Albert Einstein)

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihnen jemand beim Einkaufen anhand des Inhalts Ihres Einkaufkorbes eine Prognose zu Ihrer Lebenserwartung stellt? Oder Sie darauf hinweist, dass Ihr Einkauf ökologisch und ethisch total verwerflich ist? Genau das tut eine junge Frau, Susann, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Welt zu retten und die den Leuten um sich herum einen vernünftigen Ernährungs- und Lebensstil aufzeigen möchte. Ob Natur-, Tier oder Umweltschutz, erneuerbare Energien oder Lebensmittellügen und Krankheiten, sie kennt sich aus.
Dem Marktleiter, dem Italiener Gaudente, gefällt das ganz und gar nicht, dass Susann ihm seine Kunden vergrault – und versucht sie loszuwerden, denn er muss schließlich Umsatz machen!
 Die lebenslustige Alice wird zu einem von Susanns „Beratungsopfern“. Doch diese Beratung führt zu einem anderen Ziel, als Susann gedacht hat.
Vom enthusiastischen Weltretter zum isolierten Sonderling! Kommt man da wieder heraus?
Orthorexia nervosa ist eine Essstörung, bei der die Betroffenen ein auffallend ausgeprägtes Verlangen danach haben, sich möglichst „gesund“ zu ernähren.

REGIE: Anke Gregersen
SCHAUSPIELER: Anke Sturm, Annekathrin Munz und Jan Käpernick
BUCH: Anke Sturm und Annekathrin Munz

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de, online via comforticket.de zzgl. Vorverkaufsgebühren oder unter 040/37089344