Archiv

2015

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de oder unter 040/37089344

AUGUST

Poetry Slam

POETRY SLAM – DIE HAMBURGER STADTMEISTERSCHAFT 2015: LUCKY LOSER
am 20.8.15 um 20 Uhr
Tickets: €6

Hamburg ist deutschlandweit die Stadt mit den meisten regelmäßigen Poetry Slams. Einmal im Jahr kommt es bei der Stadtmeisterschaft zum Gipfeltreffen: Alle Poetry Slams der Stadt haben die Möglichkeit, ihre besten Starter der Saison zu nominieren und ins Rennen um den Titel des Hamburger-Poetry-Stadtmeister zu schicken. Die Starter kämpfen mit ihren eigenen Texten um die Gunst der Publikumsjury. Für Juniorslammer gibt es einen eigenen U20 Wettbewerb. Die Sieger dürfen die Freie und Hansestadt dann anschließend bei den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften vertreten, die dieses Jahr in Augsburg ausgetragen werden.

Moderation: Marco von Damghan

Groschenheft-Geschichten - W. Schwarz

Das Kabinett des Doktor Tumblety – Die 5 Kadaver Show
Tickets €15/ €12
am 21.08.2015 um 20 Uhr

PREMIERE

Das neue Stück des „Hamburger Horrortheaters“ zeigt die spannendsten, blutigsten und repräsentativsten Szenen unserer bisherigen 5 Produktionen.
Eine mysteriöse Frau treibt einen Keil zwischen ein junges Paar – oder spielt sich alles nur im Kopf der eifersüchtigen Verlobten ab… ?

Eine Sterneköchin, welcher der Geschmackssinn geraubt wurde, übt blutige Rache an ihren Peinigern – und entdeckt ihren Geschmackssinn auf unerwartete Weise wieder.

Zwei Einbrecher dringen in ein alte, anscheinend leerstehende Villa in London ein. Doch überraschender Weise ist das Haus bewohnt und die beiden Männern finden statt Reichtum und Schätzen Wahnsinn und Tod…

Ein Bühnenarbeiter folgt einem scheinbar übersinnlichen Wesen, dass in den Kellergewölben der Pariser Oper sein Unwesen treibt – nur um in dessen Folterkammer zu geraten… und der einzige Ausweg ist der Strick!

… und wer schneidet zuerst, wenn sich Jack the Ripper beim Dämonbarbier Sweeney Todd rasieren lässt? 
 

Diese und weitere Szenen sehen Sie nur im Kabinett des Doktor Tumblety!

Über 

„Das Hamburger Horrortheater“ ist Deutschlands einzige Horrortheatergruppe. Die Gruppe produziert Grand Guignol-Stücke in der Reihe „Das Kabinett des Doktor Tumblety“, ernsthafte Schauerdramen, Hörspiele und Lesungen.
Seit 2011 zeigen wir mit dem „Kabinett“ unsere augenzwinkernde Horrorreihe, die mit verschiedensten Schwerpunkten das ganze Spektrum des Genres abdeckt.
Dabei adaptieren wir auch Geschichten und Legenden unterschiedlicher Länder: Viktorianische Schauergeschichten, die Literatur der Belle Epoque, Spätmittelalterliche Dramen, Legenden des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges und russische Märchen sind einige der Themen unserer vergangenen und kommenden Produktionen. Auch literarische Programme, wie „Ein Abend mit Edgar Allan Poe“, gehören zu unserem Repertoire.
Mehr Infos unter: www.Tumblety.de

Sturm

Sturm
Tickets €12/ €9
am 23.08.2015 um 20 Uhr

Manchmal ist es etwas schwierig, loszulassen. Manchmal ist es noch schwieriger, festzuhalten.
Und dann ist es wieder schwierig, nicht zu fest zuzudrücken. Meistens ist es schwierig, sich klar auszudrücken. -Da ist es doch einfacher, wenn mir gezeigt wird, was ich will.
Fühlen Sie sich herzlichst eingeladen zu einer Probe voll Identitätsfragen, Kontrollsucht, alten Liebesgeschichten und der Angst vor dem Alleinsein!
(Produktion des Theaterclubs MACHEN)

Regie: David Edwards
Choreografie: Anne Pretzsch, David Edwards
Schauspiel: Nora Gutdeutsch, Max Mehlhose-Löffler, Kai Gerstenberg, Hannah Eichberg, Sophia Hinz-Höpner, Yasin Özen, Florian Böttger

LüttunLütt

Impro-Liga: Lütt un Lütt vs. Steife Brise
am 28.08.2015 um 20 Uhr
Tickets: €8/€6

In der Impro-Liga treten Hamburgs beliebteste Impro-Theatergruppen gegeneinander an, um den Meister der Improvisation zu küren. Wir freuen uns, Ihnen das spannende Duell zwischen Lütt un Lütt und Steife Brise bei uns zeigen zu können.
Lütt un Lütt sind die Lokalmatadore des MUT! Theaters. Unzählige Male schon sind sie bei uns aufgetreten und haben ihr Improvisationstalent unter Beweis gestellt.

Das sechsköpfige Ensemble, das sich nach dem bekannten Ohrwurm des legendären Hamburger Schauspielers Henry Vahl benannt hat, bringt seit vielen Jahren das auf die Bühne, was die Zuschauer sehen wollen – getreu dem Motto: »Denn wir wissen nicht, was Sie tun«.

Seit 1992 pustet die Steife Brise das deutsche Impro-Publikum ordentlich durch – mit Charme, Tempo und einer guten Portion nordischer Frechheit. Sobald die Zuschauer Stichworte auf die Bühne rufen, legen die Schauspieler und Musiker los und lassen Geschichten, Szenen und Lieder aus dem Nichts entstehen. Schnell. Lebendig. Hammer.
Es steht uns also ein spannendes Duell bevor, das Sie nicht verpassen sollten.

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de oder unter 040/37089344

Orthorexia

ORTHOREXIA – oder von der Ausbeutzung der Bienen
am 29.08.15 um 20 Uhr
Tickets €13/ €9

PREMIERE

„Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr“ (Albert Einstein)

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihnen jemand beim Einkaufen anhand des Inhalts Ihres Einkaufkorbes eine Prognose zu Ihrer Lebenserwartung stellt? Oder Sie darauf hinweist, dass Ihr Einkauf ökologisch und ethisch total verwerflich ist? Genau das tut eine junge Frau, Susann, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Welt zu retten und die den Leuten um sich herum einen vernünftigen Ernährungs- und Lebensstil aufzeigen möchte. Ob Natur-, Tier oder Umweltschutz, erneuerbare Energien oder Lebensmittellügen und Krankheiten, sie kennt sich aus.
Dem Marktleiter, dem Italiener Gaudente, gefällt das ganz und gar nicht, dass Susann ihm seine Kunden vergrault – und versucht sie loszuwerden, denn er muss schließlich Umsatz machen!
 Die lebenslustige Alice wird zu einem von Susanns „Beratungsopfern“. Doch diese Beratung führt zu einem anderen Ziel, als Susann gedacht hat.
Vom enthusiastischen Weltretter zum isolierten Sonderling! Kommt man da wieder heraus?
Orthorexia nervosa ist eine Essstörung, bei der die Betroffenen ein auffallend ausgeprägtes Verlangen danach haben, sich möglichst „gesund“ zu ernähren.

REGIE: Anke Gregersen
SCHAUSPIELER: Anke Sturm, Annekathrin Munz und Jan Käpernick
BUCH: Anke Sturm und Annekathrin Munz

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de oder unter 040/37089344

September

_DSC0644

Hamburger Theaternacht
am 05.09.15
Tickets: €14

In der Theaternacht freuen wir uns euch  Ausschnitte aktuell laufender und anlaufender Mut!Theater-Produktionen zeigen zu können!

Von 16-18 Uhr zeigen wir „Elefantenreise nach Deutschland“.

Ab 19 Uhr kommt das Programm für die Erwachsenen mit dazu.
 Auf der Theaterbühne spielen dann „you.me.today“ im Wechsel mit der „Elefantenreise nach Deutschland“.

Wir wünschen viel Spaß in einer Nacht voller Theatergeschichten!
Euer Mut Theater

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de oder unter 040/37089344

LüttunLütt

Lütt un Lütt
am 11.09.15 um 20 Uhr
Tickets €8/€6

Lütt un Lütt sind die Lokalmatadore des MUT! Theaters. Unzählige Male schon sind sie bei uns aufgetreten und haben ihr Improvisationstalent unter Beweis gestellt.
Das sechsköpfige Ensemble, das sich nach dem bekannten Ohrwurm des legendären Hamburger Schauspielers Henry Vahl benannt hat, bringt seit vielen Jahren das auf die Bühne, was die Zuschauer sehen wollen – getreu dem Motto: »Denn wir wissen nicht, was Sie tun«.

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de oder unter 040/37089344

Arne Nielsen

Auf ein Glas mit Arne Nielsen & Gästen
am 17.09.15 um 20 Uhr
Tickets €10

Wo sind sie geblieben, die Werte einer sozialen Gesellschaft, hat die Enteignung durch das
Internet schon stattgefunden oder gibt es noch Hoffnung in einer analogen Welt Fuß zu fassen?!
Unterwegs ohne Handy in den Weiten des Serengeti-Nationalparks, eines der letzten großen
Wildnisgebiete der Erde, ein Sehnsuchtsort der Menschheit auf der Suche nach dem Natürlichen,
Unberührten, Ursprünglichen, hat sich Arne Nielsen („Donny hat ein neues Auto und fährt etwas zu
schnell“, „der Elefantenbäcker“, „der Büro“) die Frage gestellt was von unserer
Bundesrepublikanischen Republik und ihrem Wertesystem übrig geblieben ist. Und Dank seiner
Erlebnisse in der Savanne ist er auf die einfache Antwort gekommen: Mobile Kommunikation und 
Geld ist nicht alles, es gibt keinen vernünftigen Grund mit 44 Jahren unter Alkoholeinfluss beim
örtlichen Italiener auf die Tische zu steigen, was wir brauchen ist vielmehr eine geistige und
moralische Erneuerung oder mit anderen Worten, mehr Liebe, viel mehr Liebe und vor allem eine
Rückkehr zu kleineren Handwerksbetrieben.
Also, Schluss mit „der Büro“, Schluss mit Jux &
 Tollerei und Willkommen in ruhigerem Fahrwasser, Willkommen zu einem Abend voller Liebe,
Zauberei & Magie. (Diesmal ist übrigens an der Bar für besseren Wein gesorgt).

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de oder unter 040/37089344

Duo Huii

DUO HUii: Romeo und Julia- nochmal von vorn
am 18.09. und 19.09.15 um 20 Uhr
Tickets: € 12/ € 9

Clownstheater für Menschen ab 8

PREMIERE

Ganz klar! Darauf hat die Welt gewartet- eigentlich seit Jahrhunderten:
Melissa und Gelantine geben „Romeo und Julia“
Ungeahntes kommt endlich ans Licht:
Julia muß dringend zum Frisör, und Romeo singt NICHT wie eine Nachtigall!
Was tut man nicht alles, um geliebt zu werden!
Und ist die Hochzeit wirklich das Happy End??
Aber was auch passiert, die beiden Clowninnen lassen sich auf keinen Fall unterkriegen.
Wenn alle Stricke reißen, spielen sie Romeo und Julia eben NOCHMAL VON VORN!

Die Clowninnen:
Melissa: Eva Roßberg
Gelantine: Anneli von Piotrowski
Ideen und Regie: die Spielerinnen
Coaching: Uli Tamm

Groschenheft-Geschichten - W. Schwarz

Das Kabinett des Doktor Tumblety – Die 5 Kadaver Show
am 25.09.15 um 20 Uhr
Tickets: €15/ €12

Das neue Stück des „Hamburger Horrortheaters“ zeigt die spannendsten, blutigsten und repräsentativsten Szenen ihrer bisherigen 5 Produktionen.

Eine mysteriöse Frau treibt einen Keil zwischen ein junges Paar – oder spielt sich alles nur im Kopf der eifersüchtigen Verlobten ab… ?

Eine Sterneköchin, welcher der Geschmackssinn geraubt wurde, übt blutige Rache an ihren Peinigern – und entdeckt ihren Geschmackssinn auf unerwartete Weise wieder.

Zwei Einbrecher dringen in ein alte, anscheinend leerstehende Villa in London ein. Doch überraschender Weise ist das Haus bewohnt und die beiden Männern finden statt Reichtum und Schätzen Wahnsinn und Tod…

Ein Bühnenarbeiter folgt einem scheinbar übersinnlichen Wesen, dass in den Kellergewölben der Pariser Oper sein Unwesen treibt – nur um in dessen Folterkammer zu geraten… und der einzige Ausweg ist der Strick!

… und wer schneidet zuerst, wenn sich Jack the Ripper beim Dämonbarbier Sweeney Todd rasieren lässt? 
 

Diese und weitere Szenen sehen Sie nur im Kabinett des Doktor Tumblety!


Das Kabinett des Doktor Tumblety – Die 5 Kadaver Show

„Das Hamburger Horrortheater“ ist Deutschlands einzige Horrortheatergruppe. Die Gruppe produziert Grand Guignol-Stücke in der Reihe „Das Kabinett des Doktor Tumblety“, ernsthafte Schauerdramen, Hörspiele und Lesungen.
Seit 2011 zeigen wir mit dem „Kabinett“ unsere augenzwinkernde Horrorreihe, die mit verschiedensten Schwerpunkten das ganze Spektrum des Genres abdeckt.
Dabei adaptieren wir auch Geschichten und Legenden unterschiedlicher Länder: Viktorianische Schauergeschichten, die Literatur der Belle Epoque, Spätmittelalterliche Dramen, Legenden des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges und russische Märchen sind einige der Themen unserer vergangenen und kommenden Produktionen. Auch literarische Programme, wie „Ein Abend mit Edgar Allan Poe“, gehören zu unserem Repertoire.

Mehr Infos unter: www.Tumblety.de

Dunnes Eis-31-2

Improvisationstheater: Dünnes Eis

am 26.09.15 um 20 Uhr
Tickets: €8/ €6

Das Publikum entscheidet, „wohin die Reise geht“. Theater aus dem Stegreif ist die Devise. Spannend, lustig und manchmal auch absurd schlittern die Spieler übers Bühneneis. Lange und kurze Geschichten werden zum Besten gegeben. Begleitet von einem einzigartigen Gitarristen, der neben den Songs auch für die Geräusche und Atmosphäre zuständig ist, wird jede Aufführung zu einer ganz besonderen Premiere. Das Publikum kann Einfluss nehmen auf den Verlauf des Abends, von dem die Spieler selbst noch nicht wissen, womit er beginnt, geschweige denn wie er endet. Der Phantasie der Zuschauer und der Spielfreude der Akteure sind kein Grenzen gesetzt. Das Improvisationstheater „Dünnes Eis“, gerade zehn Jahre alt geworden, freut sich auf Ihre Ideen und Zurufe gemäß dem Motto „…weil das Leben so spielt…“

Oktober

 

Orthorexia

ORTHOREXIA – oder von der Ausbeutzung der Bienen
am 01.10.15 um 20 Uhr
Tickets €13/ €9

„Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr“ (Albert Einstein)

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihnen jemand beim Einkaufen anhand des Inhalts Ihres Einkaufkorbes eine Prognose zu Ihrer Lebenserwartung stellt? Oder Sie darauf hinweist, dass Ihr Einkauf ökologisch und ethisch total verwerflich ist? Genau das tut eine junge Frau, Susann, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Welt zu retten und die den Leuten um sich herum einen vernünftigen Ernährungs- und Lebensstil aufzeigen möchte. Ob Natur-, Tier oder Umweltschutz, erneuerbare Energien oder Lebensmittellügen und Krankheiten, sie kennt sich aus.
Dem Marktleiter, dem Italiener Gaudente, gefällt das ganz und gar nicht, dass Susann ihm seine Kunden vergrault – und versucht sie loszuwerden, denn er muss schließlich Umsatz machen!
 Die lebenslustige Alice wird zu einem von Susanns „Beratungsopfern“. Doch diese Beratung führt zu einem anderen Ziel, als Susann gedacht hat.
Vom enthusiastischen Weltretter zum isolierten Sonderling! Kommt man da wieder heraus?
Orthorexia nervosa ist eine Essstörung, bei der die Betroffenen ein auffallend ausgeprägtes Verlangen danach haben, sich möglichst „gesund“ zu ernähren.




REGIE: Anke Gregersen
SCHAUSPIELER: Anke Sturm, Annekathrin Munz und Jan Käpernick
BUCH: Anke Sturm und Annekathrin Munz

Karten erhalten Sie via karten@muttheater.de, online via comforticket.de zzgl. Vorverkaufsgebühren oder unter 040/37089344

Mut Theater Produktion youmetoday Foto von Jonas Gerberding

you.me.today

am 2.10.15 um 20 Uhr

PREMIERE

weitere Vorstellungen am
3. 10. 15
27. & 28. 11. 15
um 20 Uhr
Tickets: €12/ €10

nach norway.today von Igor Bauersima

Juli und August verabreden sich unbekannterweise im Internet zum gemeinsamen Selbstmord an einer Klippe in Norwegen. Als die beiden jungen Menschen aufeinander treffen, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Aus anfänglicher schwarzhumoriger Antipathie entwickelt sich nach vielen Missverständnissen und ehrlichen Aussprachen allmählich eine seltsame Freundschaft und mit ihnen die Frage, ob es sich jetzt nicht doch eher lohnt am Leben zu bleiben.

you me today from Rayka Kobiella on Vimeo.

Regie: Rayka Kobiella
Schauspiel: Emrah Demir & Siine Behrens
Choreografie: Maria Möbius
Regieassistenz: Rouven Kriete
Gefördert von der Freien und Hansestadt Hamburg, Stadtteil Eimsbüttel

Lutt un Lutt

Lütt un Lütt

am Freitag, den 09.10.2015 um 20 Uhr
Tickets: €8/€6

In der Impro-Liga treten Hamburgs beliebteste Impro-Theatergruppen gegeneinander an, um den Meister der Improvisation zu küren. Wir freuen uns, Ihnen das spannende Duell zwischen Lütt un Lütt und Steife Brise bei uns zeigen zu können.
Lütt un Lütt sind die Lokalmatadore des MUT! Theaters. Unzählige Male schon sind sie bei uns aufgetreten und haben ihr Improvisationstalent unter Beweis gestellt.

Das sechsköpfige Ensemble, das sich nach dem bekannten Ohrwurm des legendären Hamburger Schauspielers Henry Vahl benannt hat, bringt seit vielen Jahren das auf die Bühne, was die Zuschauer sehen wollen – getreu dem Motto: »Denn wir wissen nicht, was Sie tun«.

Johnny B. On The Bridge With Flowers

Konzert:
Johnny B. on the bridge with flowers

Samstag, den 10.10.15 um 20 Uhr
Eintritt: €10/ €5

Love, Peace and Rock`n`Roll

Christoph Ebenthal, Gitarre, Bass, Gesang / Harry de Jong, Gitarre, Bass, Gesang / Katharina Elson, Gitarre, Bass, Gesang / Ludger Perpeet, Bass, Querflöte,Saxophon, Congas, Gesang / Peter „Pebo“ Borchardt, Schlagzeug.

Das Programm besteht aus zahlreichen Perlen und Diamanten der Rockmusik, hauptsächlich aus den späten 60er und den 70er Jahren ( Hendrix, Pink Floyd, Neil Young, Santana, The Byrds u.a.), wobei die Band einem gewissen Hippie Spirit folgt.

 

Liebeskater2015

Kabarett:
Liebeskater
Freitag, den 16.10.15 um 20 Uhr
Tickets: €12/ €9

Die Liebe und der Suff, die regen den Menschen uff.

Mit beiden ist es manchmal schwierig, ohne die beiden  ist das Leben aber auch nicht einfacher.

Und wie macht man weiter, wenn man einen Kater von  der Liebe hat?

Dieser Frage geht die Schauspielerin und Germanistin  Kerstin Poetting in ihrem Soloprogramm Liebeskater  sinnierend und singend nach  – verkatert, traurig, ratlos,
wütend, philosophisch, frech, humor-und hoffnungsvoll.

Dabei wird sie freundschaftlich und musikalisch unterstützt  von Christian Jovanov.
Eine amüsante, abendfüllende Aktion!

Aufgewacht 2015

Aufgewacht
Samstag, den 17.10.15
Ticket: €12/ €9

Das Stück Aufgewacht erzählt von einer jungen Frau, Anna, die sich in der Sinnlosigleit ihres Lebens verliert, sie findet keinen Ausweg aus ihren negativen Gedanken, die einzige Lösung die sie sieht, ist der Tod.
Die Todessehnsucht ist allerdings nicht stark genug, um sich tatsächlich umzubringen.
Parallel zu dem was Anna bewegt, sind immer wieder ihre Träume präsent, in denen Sie totkrank wird, bald sterben muss, hier wird ihre Lebensfreude sichtbar, die Lust am Leben zu bleiben und herauszufinden, wie das Leben funktioniert.
Immer wieder spricht Annas Gewissen mit ihr, hinterfragt, analysiert und kritisiert, was sie denkt und tut.
Die Musiker geben dem Publikum, neben den harten Fakten, welche diese junge Frau beschäftigen, immer wieder die Möglichkeit zu träumen, Gedanken des Stücks weiter zu denken, eigene Gedanken zu spinnen oder in Gefühle einzutauchen, die das Stück unweigerlich auslöst.
Aufgewacht ist ein sehr bewegendes Stück über die Sehnsucht nach dem Tod und über die Suche nach dem Sinn des Lebens. Und darüber wie sich diese beiden Dinge mischen und gegenseitig bedingen. Viele Menschen müssen sich in unserer Zeit mit dem Thema Tod auseinandersetzen, da wir selbst oder enge Bekannte und Freunde totkrank sind oder den Wunsch haben zu sterben, ohne krank zu sein. Das Stück soll Mut machen, dem Tod ins Gesicht zu sehen, um dann die Sehnsucht nach dem Leben mit all seinen Höhen und Tiefen wieder zu entdecken und zu spüren.

Zwischenwelt

Zwischenwelt
Laientheater
am 18.10.2015 um 18 Uhr
Tickets: Spende

Zwischen Leben und Tod schweben sie alle, die Bewohner dieses „Hotels zum Koma“. Die einen können es kaum glauben, dass sie fast tot sind, andere richten sich darin ein, einer hat tödliche Angst – vor was, weiß man nicht, denn es ist ja noch keiner zurückgekommen, und wenn, dann hat er/sie alles vergessen. Und spielt die Liebe sogar hier noch eine Rolle?

DIE GRUPPE: Panther’s Club
Mit diesem Stück – frei nach Erik Emmanuel Schmitt – arbeiten wir schon eine ganze Weile, wir improvisieren, diskutieren und proben. Wir – das ist eine Gruppe von 7 Leuten, jung, älter, aus verschiedenen Lebensbereichen, die sich aus Lust am Theaterspielen zusammengefunden haben. Die Suche nach Räumen, Requisiten und Kostümen führt uns an überraschende Orte Hamburgs, und hier ist das Ergebnis. Seht selbst!

 

elsa_kontrol

Buchvorstellung mit Lesung
am 25. 10. 2015 um 15 Uhr

Autorin : Gülsen Gülbeyaz
Roman: ‚Elsas Testament‘
Aufgrund von Massakern und Verbannungen in die ganze Welt verstreute Menschen setzen sich angesichts des Todes ein letztes Mal mit ihrem Leben auseinander…

Moderation: Oya Pervin Pelit
Musik: Enis Arslan(Flöte), Haluk Demir (Gitarre)

Kitap Tanıtımı / Okuma
Yazar : Gülsen Gülbeyaz
Roman: ‚Elsa’nın Vasiyeti‘
Katliamlar, sürgünler sonucu dünyanın dört bir yanına dağılan insanların ölmeden önceki son hesaplaşmaları…

Moderasyon: Oya Pervin Pelit
Müzik: Enis Arslan(Ney), Haluk Demir(Gitar)

 

CORTEN Steife Brise

CORTEN (IMPROMADRID)
Theater Steife Brise
Improvisationstheater in spanischer Sprache

Donnerstag, 29. 10.2015, 20 Uhr
MUT Theater, Amandastr. 58, Hamburg
Tickets: €8, Dauer: 1 Stunde

Kein Text, kein Bühnenbild, keine Musik – CORTEN entsteht allein aus den Vorgaben
des Publikums. Drei Personen treffen sich auf der Bühne, um vergängliche
Lügengeschichten zu erschaffen. Dafür bekommen sie von den Zuschauern
Impulse, die in den entstehenden Geschichten zum Leben erweckt werden.
Impromadrid sind Ignacio López, Jorge Rueda und Nacho Soriano. Seit mehr als
zehn Jahren widmet sich das Ensemble aus der spanischen Hauptstadt der
theatralen Improvisation und lässt vor den Augen des Publikums unwiederholbare
Einzelstücke entstehen.
Teatro Steife Brise presenta:
CORTEN (IMPROMADRID)
Improvisación teatral en español
Jueves, 29 de Octubre, 20:00
MUT Theater, Amandastr. 58, Hamburg
Entrada: 8 Euro, duración: 1 hora
Sin texto previo, escenografía o música y a partir de las sugerencias del público
nace: CORTEN (Las Patrañas Efímeras del Manifesto Corten). Tres elegantes
personajes se encuentran en el escenario y se proponen crear una obra de teatro
en directo, sin un texto previo. Para conseguirlo pedirán diferentes sugerencias al
público que deberán aparecer en la historia creada. A partir de entonces, todos los
elementos teatrales irán sucediendo en directo para conseguir el objetivo que
estos tres personajes se han marcado.
Impromadrid Teatro es dirigida por Ignacio López, Ignacio Soriano y Jorge Rueda.
Es una compañía que lleva más de diez años dedicada a la investigación de las
técnicas de Improvisación teatral. Espectáculos frescos y originales en los que los
actores crean, sin guión previo y ante los ojos del público, piezas de teatro únicas
e irrepetibles.

Spot_24

Im Rahmen des KinderKinder-Festival wird bei uns „Spot“ gezeigt, ein Stück für Kinder von 1-4 Jahren.

Spot
Samstag,  31.10. um 15 Uhr
Sonntag, 1.11. um 10.30 Uhr und 15 Uhr

Tickets: €8/€6
La Baracca (Italien)
»Spot« ist ein guter Freund. Er verwandelt sich ständig, das ist für ihn als Scheinwerfer kein Problem. Mal ist er gelb wie die Sonne, mal blau wie das Meer und mal rot wie das Feuer.
»Spot« folgt seinem Mitspieler, wohin er auch geht. Er schließt die Augen und es wird dunkel, er sendet Strahlen in alle Welt und Blumenmuster auf die Wände. Auch wenn er nicht spricht, lässt er uns an seinen Geschichten teilhaben und wir können ihm zuhören, wie er ein- und ausatmet: »Spot« ist ein Scheinwerfer mit Seele!
Ein wunderbares Erlebnis auch für die Allerkleinsten!
Spiel: Andrea Buzzetti; Regie: Valeria Frabetti.
Fast ohne Worte, 40 Min.
Von 1 – 4 Jahren


EMIGRANTEN
Ein Theaterstück nach Slawomir Mrozek
am Samstag, den 7.11.2015 um 20 Uhr
Tickets: €12/ €9

Das Theaterstück »Emigranten« spielt die Situation derer durch, die als Außenseiter in der Fremde leben. Der eine, früher Bauer, hat seine Heimat verlassen, um das große Geld zu machen, der andere ist aus politischen Gründen geflohen. Ihre Standpunkte bleiben unvereinbar, die Brutalität, die beide von der Umwelt erfahren, reagieren sie aneinander ab.
Es ist Silvesterabend, aus den oberen Stockwerken hört man Stimmen, Gelächter, das Öffnen von Champagnerflaschen. Sie führen in ihrem Keller ein typisches Gespräch zweier völlig verschiedener Wesen, die ihr Zusammentreffen seltsamen Umständen zu verdanken haben.

Zwischen Sehnsucht und Illusion schwankend, bleiben sie aneinander gefesselt, zwei Einsame, für die Außenseitertum längst zur psychischen Grundposition geworden ist. Die Konflikten zwischen beide erinnern daran, dass die Suche nach Freiheit, zu deren Formen auch die Emigration gehört, vor allem schmerzvoll ist.

November

Jens Wormstädt Weites feld

Weites Feld
Konzert
am Sonntag, den 8. 11.2015 um 19:30 Uhr
Kulturbeitrag am Ausgang schwer erbeten

WEITES FELD ist ein Songprojekt des Hamburger Sängers und Texters Jens Wormstädt. Es umfasst Arbeiten der letzten 3 Jahre, die sich musikalisch zwischen Kammerpop, Singer-Songwriter und modernem Chanson bewegen.

Es geht durch steiniges Gelände. Doch bestens gestimmt und voller guter   Absichten.
Schattige Balladen aus den Distinktionszonen der Großstadt, Chansons über versinkende Kneipen oder Manager auf Landpartie und Hymnen aus der melodramatisch beleuchteten Abstellkammer des Herzens. Schön schlimm.
Doch keine Angst: Zwischendurch scheint wieder die Sonne. Und es ist noch reichlich Wein im Keller…
Dies ist die Premiere.

Es spielt die Kapelle Prekär.
Gesang, Texte & Musik: Jens Wormstädt
Keyboard: Ulrich Stolpmann
Cello: Jan Tim Schmidt
Gäste: Miriam Schüler & Jens-Peter Ruscher (Gesang)

Groschenheft-Geschichten - W. Schwarz

Das Kabinett des Dr. Tumblety – Die 5 Kadaver Show

Tickets €15/ €12
am 13.11.2015 um 20 Uhr

Das neueste Stück des „Hamburger Horrortheaters“ zeigt die spannendsten, blutigsten und repräsentativsten Szenen unserer bisherigen 5 Produktionen.
Eine mysteriöse Frau treibt einen Keil zwischen ein junges Paar – oder spielt sich alles nur im Kopf der eifersüchtigen Verlobten ab… ?

 Eine Sterneköchin, welcher der Geschmackssinn geraubt wurde, übt blutige Rache an ihren Peinigern – und entdeckt ihren Geschmackssinn auf unerwartete Weise wieder.

 Zwei Einbrecher dringen in ein alte, anscheinend leerstehende Villa in London ein. Doch überraschender Weise ist das Haus bewohnt und die beiden Männern finden statt Reichtum und Schätzen Wahnsinn und Tod…

 Ein Bühnenarbeiter folgt einem scheinbar übersinnlichen Wesen, dass in den Kellergewölben der Pariser Oper sein Unwesen treibt – nur um in dessen Folterkammer zu geraten… und der einzige Ausweg ist der Strick!

… und wer schneidet zuerst, wenn sich Jack the Ripper beim Dämonbarbier Sweeney Todd rasieren lässt? 
 

Diese und weitere Szenen sehen Sie nur im Kabinett des Doktor Tumblety!

Über 

„Das Hamburger Horrortheater“ ist Deutschlands einzige Horrortheatergruppe. Die Gruppe produziert Grand Guignol-Stücke in der Reihe „Das Kabinett des Doktor Tumblety“, ernsthafte Schauerdramen, Hörspiele und Lesungen.

Mehr Infos unter: www.Tumblety.de

AschezuAsche

Als Gastspielproduktion ins Mut!Theater eingeladen:
Asche zu Asche
von Harold Pinter
eine Koproduktion des Neuen Theaters am Bahnhof mit y- productions
 
am 19., 20. und 22.11.15 um 20 Uhr
Tickets: €15/ 12

Das Stück Asche zu Asche handelt von zwei Menschen und ihrem Umgang mit den Ereignissen der Welt, mit ihrem Privatleben, ihrer Beziehung, mit der Vergangenheit und ihrer Identität. Das Stück spielt im «Hier» und «Jetzt», zugleich aber in einem KZ, oder im Syrischen Bürgerkrieg so wie an jedem Ort oder zu jeder Zeit in der Menschen vor aufheulenden Sirenen flüchten müssen. Harold Pinter bearbeitet in einem Zug die gesamte menschliche Geschichte: Macht und Unterwerfung, Täter und Opfersein.

Spiel: Yael Schüler und Jan Viethen
Regie und Bühne: Hannan Ishay
Aufführungsrechte bei Rowohlt Verlag.

Allein mit Gott

Allein mit Gott – Gebete eines Menschen, der nicht betet
von Janusz Korczak
am 21.11.15 um 20 Uhr
Tickets: €12/ 10

Der Leiter des jüdischen Waisenhauses im Warschauer Ghetto, Janusz Korczak schrieb „Sam na sam z bogiem“ („Allein mit Gott“) 1922. Die Schauspielerin Yael Schüler bringt acht dieser Gebete szenisch auf die Bühne musikalisch begleitet von David Serebrjanik. Nach einer Tournee durch Israel gastieren sie mit der deutschen Fassung an verschiedenen Orten der Schweiz und Deutschlands. Ganz unterschiedliche Personen- der kleine Junge, die Greisin, die Übermütige u.a. treten vor ihren Schöpfer und schütten ihr Herz aus. Sie haben alle ein ganz unterschiedliches, jedoch starkes Verhältnis zu ein und demselben Du, mit dem sie ihre dringenden Anliegen, ihre ehren- und unehrenwerten Absichten besprechen.

Mut Theater Produktion youmetoday Foto von Jonas Gerberding

you.me.today
27. 11.2015 um 20 Uhr
Tickets: €12/ €10

nach norway.today von Igor Bauersima

Juli und August verabreden sich unbekannterweise im Internet zum gemeinsamen Selbstmord an einer Klippe in Norwegen. Als die beiden jungen Menschen aufeinander treffen, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Aus anfänglicher schwarzhumoriger Antipathie entwickelt sich nach vielen Missverständnissen und ehrlichen Aussprachen allmählich eine seltsame Freundschaft und mit ihnen die Frage, ob es sich jetzt nicht doch eher lohnt am Leben zu bleiben.

you me today from Rayka Kobiella on Vimeo.

Regie: Rayka Kobiella
Schauspiel: Emrah Demir & Siine Behrens
Choreografie: Maria Möbius
Regieassistenz: Rouven Kriete
Gefördert von der Freien und Hansestadt Hamburg, Stadtteil Eimsbüttel